Die Klinkensperre arbeitet in Verbindung mit dem normalen Türschloss. Die Mechanik und die Verriegelungseinheit befinden sich so auf dem Türschild, dass nur eine Bohrung durch das Türblatt zur Verkabelung von Innen- und Außentürschild durchgeführt werden muss. Daher ist dieses System nicht für Brandschutztüren geeignet.

Die mechanische Funktion des Schlosses bleibt erhalten, d.h. die Tür wird von innen über den Drücker geöffnet. Der Drücker auf der Außenseite befindet sich im Freilauf (Klinke bzw. Drehknauf kann nicht benutzt werden). Erst nach Eingeben des richtigen Codes bzw. Einstecken der richtigen Karte oder des passenden Schlüssels wird die Klinke eingekuppelt. Die Tür kann geöffnet werden. Zur Stromversorgung dient eine Batterie mit einer Batterieüberwachungs- und Warnautomatik.

Der wesentliche Vorteil dieses Systems liegt darin, dass kein zusätzliches elektrisches Tür- oder Fallenschloss verwendet werden muss. Damit entfällt eine aufwendige Verkabelung, es ist lediglich eine Batterie notwendig. Man unterscheidet zwei Versionen von Klinkensperren:

1. Berechtigung über Codezahl 2. Berechtigung über Chip, Karte oder Tastaturcode

Die Klinkensperre arbeitet in Verbindung mit dem normalen Türschloss. Die Mechanik und die Verriegelungseinheit befinden sich so auf dem Türschild, dass nur eine Bohrung durch das Türblatt zur... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Klinkensperre arbeitet in Verbindung mit dem normalen Türschloss. Die Mechanik und die Verriegelungseinheit befinden sich so auf dem Türschild, dass nur eine Bohrung durch das Türblatt zur Verkabelung von Innen- und Außentürschild durchgeführt werden muss. Daher ist dieses System nicht für Brandschutztüren geeignet.

Die mechanische Funktion des Schlosses bleibt erhalten, d.h. die Tür wird von innen über den Drücker geöffnet. Der Drücker auf der Außenseite befindet sich im Freilauf (Klinke bzw. Drehknauf kann nicht benutzt werden). Erst nach Eingeben des richtigen Codes bzw. Einstecken der richtigen Karte oder des passenden Schlüssels wird die Klinke eingekuppelt. Die Tür kann geöffnet werden. Zur Stromversorgung dient eine Batterie mit einer Batterieüberwachungs- und Warnautomatik.

Der wesentliche Vorteil dieses Systems liegt darin, dass kein zusätzliches elektrisches Tür- oder Fallenschloss verwendet werden muss. Damit entfällt eine aufwendige Verkabelung, es ist lediglich eine Batterie notwendig. Man unterscheidet zwei Versionen von Klinkensperren:

1. Berechtigung über Codezahl 2. Berechtigung über Chip, Karte oder Tastaturcode

Unsere Topseller
Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
Ihr GfS Service
Seit 1977 befassen wir uns mit der Entwicklung und Fertigung von Fluchtwegsystemen und Türtechnik. Langjährige Erfahrung gepaart mit der technischen Kompetenz eines herstellenden Unternehmens machen die Qualität unseres Services aus. Unser Beratungsteam steht Ihnen bei Fragen zu Produkten, Montage und Wartung gerne telefonisch und per e-Mail zur Verfügung.

Dank unserer breiten Kundenbasis verfügen wir über ein großes Ersatzteillager, auf das wir jederzeit zugreifen können. Zuverlässig, schnell und flexibel sind keine Fremdwörter für uns. Auch wenn Sie Produkte anderer Hersteller verbaut haben, betreuen wir Sie gerne.
Ihre Vorteile
  • Telefon Hotline
  • Schnelle Lieferzeit
  • Rund um die Uhr bestellen
  • Professionelle Beratung

Zertifikat BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.
Sicherheit
  • 30 Tage kostenlose Rückgabe
  • Zertifizierte Produkte
  • Qualitätskontrolle
  • Kauf auf Rechnung
  • Seit über 40 Jahren Produzent für Sicherheitstechnik
Zahlungsmittel
Zahlungsmittel PayPal
PayPal
Zahlungsmittel Vorkasse
Vorkasse
Zahlungsmittel Rechnung
Rechnung
© GfS-Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbH